„Tjitj mol, Wief, ewa Fretbok kaunst du mett diene Sesta enn Ontario schwietre“, schient de Maun to saje. Enn Woarheit ess daut eene Montage von eenem Jemälde von Rembrandt mett dem Titel „Der Mennonitenprediger Anslo und seine Frau“.

Weltwiet Resse riete: dee Pludamaschin „Facebook“

„Tjitj mol, Wief, ewa Fretbok kaunst du mett diene Sesta enn Ontario schwietre“, schient de Maun to saje. Enn Woarheit ess daut eene Montage von eenem Jemälde von Rembrandt mett dem Titel „Der Mennonitenprediger Anslo und seine Frau“.

Facebook ooda leewa Fretbok: Woo sich dee Plautdietsche mett eahre Frind oppe gaunze Ed Schnette vetahle tjene.

Nuscht deit de Plautdietscha leewa auls Resse riete. Seit it Computasch jefft, kauna daut uck ewa de Nohbaschjrenz hinwajch doone. Troffe sich doamols enn Rosendol Taunte Niefelsche en Taunte Pannasche en Taunte Brunsche bie Moates unjrem Schautedack, soo tjene se vondoagschen Dach uck noch een poa aundre Wiewa ut aundre Lenda ennlode. Woo ess daut meajlich? Ne Schnoddanes ut Kalifornien mett dem Nome Mark Zuckerberg funk ne jegrommde Pludamaschin ut en nand dee Facebook. Bie ons kunn daut Fretbok heete.

von HORST MARTENS / Ut: Plautdietsch Frind, Numma 24, 2011

Enn Facebook rane eenem Mensche ewrem Wajch, dee eena aul seit eewje Tiede nich meea jeseehne en ejentlich uck aul gaunz vejete haft. Vel freie sich doarewa, uck Anne Wiens ut Bielefeld: „Veea Lied ut miene School, mett dee etj tiehn Joa enn eene Klaus jintj, haw etj hia wada jetroffe. En daut fehd doatoo, daut wie uck em wertjlichen Lewe toop kaume. En daut blifft doabie, wie welle ons emma wada seehne. Maun mott sich daut mol veastale … noh 26 Joa. En doamett dee Tiet tweschen dem eenen Trafe en dem aundren nich too lang woat, schriew wie ons emma ewa Facebook.“ En jenau soo jintj ahr daut mett eare Jugendfreundin Renate: „Em Somma 2010 haw wie ons ewa daut soziale Nat jefunge. Seitdem schriew wie ons meist jieden Dach ne Mail.“
En dan kaun maun uck Persoone trafe, dee tjeenen mennischen Hinjagrunt hawe. Anne Wiens sach sich toom Biespell latztet Joa den Film „Gandhi“ aun. De beriemda Maun ut Indien we daut, waut Menniste jern senne welle – een Pazifist. Anne we gaunz bejeistat en fonk aun, den Nome Gandhi em Facebook to setje. See entdatjd Arun Gandhi, klickd dem aun en Arun mald sich. Nu stald sich rut, daut we dee Entjel von Mahatma. En opp disse Wies tjemmt maun too eenem interessaunten Poatna toom rede.

Daut Cover von Plautdietsch Frind.

Daut Cover von Plautdietsch Frind.

„Mie ess omacklich“
Ewahaupt: Maun kaun vel aunstale. Sich tom Biespell mett aule Mensche oppe Welt unjahoole. Dan schrifft maun siene Bootschauft oppe soojenande „Pinnwaunt“ – en aula von Fiealaunt bit Sibirien erfoahre, daut maun kratjt oppem Setjreet sett, daut maun siene Buddel Beea fots ut haft oda sich aunjetrocke haft, omm tom Chooa eewe to gohne. Sonia Penner ut Herne finjt daut oba aul een bestje peinlich: „Mie interessiet daut nich, wan doa steiht: Mie deit dee lintja Oarm weeh. Oda: Mie ess omacklich.“ – Sonia en vele aundre meene, daut vel onneedje Nuschte oppe Pinnwaunt jeschrewe woare. Eene witzje Szene, dee em Internet kursiet, beschrifft daut goot: Mutta sajcht: ,,Spood die, wie motte rut, daut Hus brennt!“ Daut Tjint: Wacht een bet, etj mott daut escht enn Fretbok pooste!“

Niee Weda: Pooste en adde
Dee „User“ saje nich „schriewe“, see saje „pooste“. Well maun siene Nieichtjeite nich de gaunze Welt vetale, dan haft maun noch dee Optioon, mau aun siene Frind to „pooste“. Frind hawe dee meschte enn Facebook meea aus em wertjlichen Lewe. Oba dee meschte Plautdietsche hawe je wertjlich aula en grooten Frindeskreis en vel Frindschauft – enn Sibirien, Bonn, Manitoba, em Chaco, enn Kasachstan.
Omm nich hinjaridjsche Faulsche en Framde auntolocke, haft Birte Wiebe ut Bechterdissen sich nich mett eahrem rechtjen Nome aunjemaldt. „Mau miene wertjliche Frind tjane mie enn Facebook“, sajcht see. Nohdeel: See kaun von tjeenem von eahre oole Bekaunde entdatjt woare. Fretbok lehd see enn Kanada bie eenem Schielaopenthault enn eene mennische School tjane. „Doa we daut aul too dee Tiet wiet vebreet, enn Dietschlaund we daut noch enne Aunfangsschooh. Uck auls etj wada tridj enn Dietschlaunt we, haw etj lange Tied tjeene Kontaktaunfroage aunjenohme. Mie jintj it mau doaromm, mett miene kanadische Frind enn Kontakt to bliewe.“

Meist soo goot auls Menno-Post
Vondoag dentjt see aundasch. „Facebook kaun seea spaunend senne.“ See schmustat, auls see sajcht: „Daut ess eene sennvolle Erweiterung vonne Menno-Post.“ Soo nane se enn Bechterdissen en aundasch woo dee Poatna-Börse. Wea „spaziat“ mett wem, wea schmarrt mett wem.“ Maun kaun nämlich mehrere Kategorie auntjlitje. Interessiet aun: Frues, Mana. Status: Single, enn eene Beziehung, Ditt ess kompliziet, Veloobt. Enn eene opne Beziehung, Weetfru oda -maun, Jetrant, Jeschiede. Daut ess seea spaunent, wan maun dan erfoat: Peetasch Shakira ess enn eene Beziehung mett Ruben Fraunse. Een poa Weatj lota heet it vleicht: Ditt ess kompliziet. Dan fellt maun uck nich ewrem Ridje, wan aum Moonatsenj wada steiht: Single.
Plautdietsche hawe oba noch gaunz aundre Meajlichtjeite. Jewt mol dem Nome Plautdietsch enn: Doa jefft it jiede Menj Gesprächskreise, woo maun Resse riete kaun. Tom Biespiel dee: „Plautdietsch“, „Plaut Cast“, „Plautdietsche Mensche“ en aundre. Dee jratsta ess daut Forum „Plautdietsch Frind“. Auls etj enn dissem Forum dee Froag stald, of maun too Facebook uck Fretbok saje kunn, entwetjeld sich disse Diskussion (tjitj unje):

Eene tjliene Diskussioon
Nelli N.: Waut es fret? Fret = face? Fe face tjan etj bloss Jesecht.
Willi K.: fret = auf Deutsch Fresse.
Nelli N.: Fresse es oba emma noch nich face 😀
Horst M.: Fretbok es sea plaut. Etj meend daut uck in bet ironisch.
Heinrich S.: Etj meen uck, daut Fretbok sich opp Plautdietsch vel beta aunhet aus Jesechtbok. Nich bloos, wiels dee Aunfangsbokstowe *fb* dan bliewe. Daut ess een bet soo aus opp rusch *rozha*, daut Wot selwst ess tjeen Schellwot, daut tjemmt doaropp aun, enn woonem Toon eena daut sajcht.
Peter W.: Fretbok -jefellt mie 😉
Nelli N.: Moakt doch dann een plautet fretbok op… 😀 en „rozha“ ess fe mi emma een Schellwot 😀
Anne W.: Fretbok es genial 🙂
Seibert: Fretbok ist richtig;-) Face kommt mit Sicherheit vom deutschen „Fresse“ Englisch ist ja aus dem Plattdeutschen entstanden;-)

Uck unja „mennonitisch“ finjt maun vel Bekaundet. Soogoa dee Tjoatje stale sich enn Fretbok vea, tom Biespiel dee Jemeinde enn Bechterdissen. Oda daut MCC. Jo, maun kaun mett dem MCC rede. Daut haude sich dee Koloniste ver 64 Joa emm Chaco jewenscht: Daut se mett dem MCC rede tjene, auls se sich enne jreene Hall so eensaum en velote feelde.

Fretbok woat uck kritisiat. Daut Natwoatj nemmt sich onse Dote en veschoawelt dee enne gaunze Welt. Oba ewa dee Kritik kaun maun aundasweajens lese. Etj jleew, daut Nat kaun uck ons selwst ve‘endre. Nehm we mol dee vele Ooltkolonia, dee vonne Moderne nuscht nich weete welle. Eahre Tjinja hawe nu opp eenmol moderne Maschine enne Henj. See vetahle sich mett aundre Plautdietsche enne gaunze Welt. Enn eenem krusen Sproakemix ut Plautdietsch, Hochdietsch, Spaunisch, Enjlisch, gaunz onnvefelscht plaupre se, soo auls ahn dee Schnowel jewosse ess. Etj haw een Jespreatj ut Facebook kopiat. De Nomes sent aula je‘endat. Wie welle ons ewa tjeenem lostich moake. Oba daut ess lostich.

Rede, pludre, nobre, vetale
Dee Diskussion fangt aun, auls eena „Die zehn Gebote der Faulen“ enn Facebook veöffentlicht. Ditt sent dee Reaktioone:

Peeta Fraunse: hahahahahahah :O
Ruben Löwen: Das ist nur fuer die Faule . und nur eine ausgedachte geschite .
Randy Töws: ja ich weis, ich mein das stimts . Ha ha
Abram Gossen: ja das ist eine verdreite geschigte
Randy Töws: ja das glaub ich auch , wegen die faulen kennen sich nicht ausruhen.
Franz Thiessen: nei sie koenen sich keinmal ausruhen denn sie sind dazu auch noch zu faul
Hans Penner: der Faule soll auch nicht essen
Randy Töws: die faulen fahren meis immer noch von laden essen kaufen wegen dann brauchen sie nicht essen machen
Jakob Regehr: Wie tut es in Belize noch im-mer,Ich Plane im Winter zu besucht kommen in Belize.
Ruben Löwen: Ich glaube gut . es geht so weiter als es in die Ganz Welt thut . Ales faaendert sich .
Dietrich Klassen: Ja das kommen Jesu ist nahe. Seid alle bereit!
Ruben Löwen: Meine Betry sind alla Tod und nun habe ich haeute nichts zuthuen nun habe ich Internet aber nicht Betry ;(
Teresa Rodríguez: you mean now, that I have Internet?
David Warkentin: Ohne baterie?
Teresa Rodríguez: Without baterie?
Jakob Regehr: Erwägen den kauf solarstrom anstelle fon Batterien? 🙂
Ruben Löwen: Ich thu die Betry von Sonne Scharsen aber de Betry ist fabrauch … und nun schreibe ich im Cel aber de ist auch meis aus mit Betry .
Jakob Regehr: Versuche den tag trotzdem genießen. So deit daut noch mul hab enn goda dach:)
Anna Martens: das tuht mir leid das deine battry aus sind,dan musz einer sich ein bisken auf die zaehnen beisen,das is mir mit den camputer auch mall so gegangen das er blosz nich tuht was er zu gemacht is,
Daut ess ne jrassliche Literatua. Vleicht schrift mol eena een Bok enn disse Sproak. Wann daut tjeena moakt, doo etj daut.

 

Leave a Comment