Auf den Friedhof der Kirche von Thiensdorf angekommen, machten sich die ersten sofort daran, die Spuren ihrer Vorfahren aufzudecken. Hier reibt Waldemar Birt den Grabstein mit Sand ein, um die Gravuren besser lesen zu können. © Horst Martens

Über sieben Friedhöfe musst du gehen

Auf den Friedhof der Kirche von Thiensdorf angekommen, machten sich die ersten sofort daran, die Spuren ihrer Vorfahren aufzudecken. Hier reibt Waldemar Birt den Grabstein mit Sand ein, um die Gravuren besser lesen zu können. © Horst Martens

Rund 50 Menschen mit mennonitischer Vergangenheit machten sich jetzt auf den Weg ins Danziger Werder. Das Ziel ihrer Reise: Die Wurzeln ihrer Kultur in Augenschein nehmen.

Organisiert wurde die Reise vom Verein „Plautdietsch-Freunde“. Über die Eindrücke soll diese Foto-Slider-Seite berichten, die in den nächsten Tagen ausgebaut wird.

  • Die Kirche in Thiensdorf - unsere erste Station. Von vorne scheint das Bauwerk noch gut erhalten. Von hinten ... © Horst Martens
    Die Kirche in Thiensdorf - unsere erste Station. Von vorne scheint das Bauwerk noch gut erhalten. Von hinten ... © Horst Martens
  • Viktor Sawatzki fotografiert den Eingang des Friedhofs Markushof. © Horst Martens
  • Rosengart - Der einzige Kirchturm an einer mennonitischen Kirche in Polen - ein Geschenk der katholischen Kirche für Hilfe bei Überschwemmungen. © Horst Martens
  • Besichtigung der Marienburg. © Horst Martens
  • Reisende-Porträts, geschossen im Innenhof der Marienburg: Wilhelm Tissen. © Horst Martens
  • Christof Rybak, der polnische Reiseleitesr, zeigt uns sein Anwesen und seinen Schäferhund und lässt uns auf seine private Toilette, weil zwischen zwei Friedhöfen kein öffentliches WC zu finden ist ... © Horst Martens

 

 

One Comment

  1. Lena Martens says:

    bei den Fotos im Inneren der Kirche kam mir sofort die Melodie „Amazing grace“ in den Sinn..

Leave a Comment